Freitag, 20.08 – Varberg bis Göteborg

Heute Morgen fiel das Aufstehen gar nicht so schwer, denn im Zelt hat man schon gemerkt, dass draußen die Sonne scheint. Zumindest immer wieder.

Unser Stellplatz bei Varberg

Nach gemütlichem Frühstück ging es erstmal nur ein paar Autominuten weiter nach Varberg. Wir sind die Strandpromenade entlanggelaufen und haben schon gesagt, dass, wenn das Wetter bei Rückkehr zum Auto noch so schön ist, dann geht’s ins Meer zum Baden.

Strandpromenade Varberg

Nach ca. 2 km kamen wir an der Festung von Varberg an, die wir dann erstmal erkundeten und eine kurze Pause machten.

Festung Varberg
Blick auf Varberg
„Oh eine Glocke…“
BONGGG – „oh ganz schön laut“

Nachdem wir jetzt schon fast in der Stadt waren, sind wir noch durch das Stadtzentrum gelaufen, haben uns was zu Essen besorgt und im Park Pause gemacht.

Auf dem Weg in die Stadt.

Nachdem das Wetter jetzt sogar noch besser – fast wolkenlos – war, stand der Plan: Umziehen und ab ins Meer. Es war unerwartet warm (oder sagen wir nicht-ganz-so-kalt) und wir sind sogar länger drin geblieben.

Meeeeer!

Auf dem Weg nach Göteborg haben wir noch beim Schloss Tjolöholm Halt gemacht und sind dort drumherum und durch die Gärten spaziert. Zur Schlosskirche haben wir es nicht mehr geschafft, bzw. war unser Parkticket abgelaufen, sodass ich nach dem Motto Ticket-prellen-via-Drohne einfach mal mit der Drohne drüber geflogen bin.

„Kelpies“ in Schweden 😉
Schloss Tjolöholm
Garten des Schloss Tjolöholm
Schlossgarten

Gegen halb 7 kamen wir bei Markus in Göteborg an, haben dort gegessen und den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Morgen geht’s auf eine Insel bei Göteborg, auf der Markus auch noch nicht war 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.