Das Park&Ride hat sich, da wir auf dem Sportgeschäft-Parkplatz übernachtet haben, als sehr einfach herausgestellt: wir sind einfach zur Golden Gate Bridge gelaufen und da unsere Touri-HopOn-HopOff-Buskarte noch galt in den nächsten Touri-Bus eingestiegen, zum zweiten Mal über die Brücke gefahren und dann in die Stadt rein. Bei der Lombard Street ausgestiegen und noch ein Stück bis zum Serpentinen-Teil der Lombard Street gelaufen. Dann mit einem Cable Car Richtung Fishermens Warf und dort dann eine Weile rumspaziert.
Bei einem kurzen Free-WiFi-Stop haben wir unseren nächsten Campingplatz gegoogled und dort angerufen und reserviert.
Nach dem Essen sind wir dann in einen Holz-Rätsel-Spieleladen gegangen und waren in dem Miniladen bestimmt 2 Stunden drin und haben an solchen Rätseldingen rumgespielt und uns mit den Verkäufern unterhalten. Die waren super nett und wir hatten unseren Spaß. Dann viel später als geplant zu unserem Camper zurück (diesmal mit öffentlichen Bussen) und dann geplant was wir noch einkaufen müssen, da wir den Camper morgen abgeben und im Hotel dann nur noch eine Microwelle haben.
Erst ein kurzer Schock: der Campingplatz liegt gar nicht südl. von SFO, sondern nördlich. Er wurde bei Apple und bei Google Maps falsch angezeigt… naja, dann sind wir halt zum dritten mal über die Golden Gate Bridge gefahren, kostet auf dem Rückweg zwar $6 Maut, aber der Campingplatz war das sicher schon mal billiger und wir müssen nicht durch die Stadt.
Vom einkaufen ein kurzer Vlog:

Der Campingplatz war der richtige und jetzt haben wir unseren Campingplatz mit FullHookup, WiFi und Duschen für $50 für unsere letzte Nacht.
Bilder gibt’s natürlich auch neue 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.