Wisst ihr noch, damals, als die Welt noch in Ordnung war? Ja, vor etwa drei Wochen. Da war ich vom 23. bis 29. Februar in Hamburg. Da viele jetzt während der Ausgangssperre Zeit haben, biete ich euch doch was zu lesen an (nicht, dass ich das nicht sowieso geschrieben hätte).

Da ich dieses Mal kein daily-Blog geschrieben habe, gibts nur ne Zusammenfassung der knappen Woche.

Ich war zwar vor 11 Jahren schon mal in Hamburg, aber davon weiß ich natürlich nicht mehr allzu viel. Also haben wir erstmal eine Stadtführung mitgemacht um so einen groben Überblick zu bekommen. 

Hafen City & Elbphilharmonie

Beendet wurde die Tour in der Hafen-City, daher gings danach auch gleich zur Elbphilharmonie. Dort kann man ja zumindest auf die „Plaza“ also sozusagen die Eingangshalle und den Balkon.

Hamburg Hafen City
Hafen City
Elbphilharmonie Balkon
Plaza der Elbphilharmonie mit Blick in Richtung Landungsbrücken/Hafen

Blankenese

Am nächsten Tag ging es dann zum Stadtteil Blankenese etwas weiter im Westen der Stadt. Das ganze ist auch als Treppenviertel Blankenese bekannt, weil der Stadtteil am Hang liegt und somit dort natürlich viele Treppen sind. Mich hat dieses „Villenviertel“ an eine Mischung aus Italien und Schweden erinnert, daher war ich direkt Fan.

Stadtteil Blankenese
Blankenese – kein Wasser der Elbe, sondern Reste des Regenschauers 5 Minuten zuvor
Blankenese
Elbstrand bei Blankenese

Elbstrand & Hafen

Auf dem Rückweg zur Stadtmitte kamen wir beim Elbstrand vorbei und weil wir so lange rumspaziert sind, war der Sonnenuntergang dann auch nicht mehr weit 😉

Hamburg Hafen
Hamburg Hafen Panorama
Hafenpanorama
cma cgm jean gabriel hamburg hafen containerschiff
Wir hatten sogar das Glück ein großes Containerschiff zu sehen – 110200 t Ladekapazität, 299m lang, 48.2m breit
Elbstrand

Hamburg bei Nacht – Speicherstadt

Nachdem es dann dunkel war, gings in die Speicherstadt zum Fotografieren.

DER Fotospot in der Hamburger Speicherstadt darf natürlich nicht fehlen 😉
Rechts die Speicherstadt, links die Hamburger Innenstadt
Maritimes Museum Hamburg
Maritimes Museum
Maritimes Museum
ein hängendes Schiff im Maritimen Museeum

Airbus

Am Mittwoch haben wir eine Werksbesichtigung bei Airbus gemacht, das darf mit mir als Fan von allem was fliegt natürlich nicht fehlen. Abends gings dann noch auf die Reeperbahn, allerdings ist das dort unter der Woche um halb 6 echt langweilig…

Airbus Beluga Flugzeug
Eine Airbus Beluga (gesamt 5 (+5 Beluga XL) Flugzeuge weltweit/europaweit) sieht man nur auf Airbus Werksgelände, da sie nur zum Transport von Flugzeugteilen genutzt wird.
Hamburg Reeperbahn
(leere) Reeperbahn

Innenstadt + Kontorhausviertel

Donnerstag ging es hauptsächlich zu Fuß durch die Innenstadt. Vom Rathaus bis zum Kontorhausviertel. Kontorhäuser sind Bürogebäude aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts, als der Handel mit Nordamerika so richtig Fahrt aufnahm. Heutzutage ist dort alles mögliche an Firmen untergebracht, die Gebäude allerdings immernoch beeindruckend.

Hamburg Rathaus Alster
Die „Kleine Alster“ mit dem Rathaus
Rathaus Hamburg
Rathaus von innen
Chilehaus Hamburg
Das Chilehaus – eines der bekannteren Kontorhäuser aufgrund seiner sehr spitz zulaufenden Fassade
Innenhof Sprinkenhof – beeindruckend mächtig diese Fassade
Fassade Sprinkenhof
Die Fassade des Sprinkenhof
Treppenhaus im Sprinkenhof

Hamburg bei Nacht 2

Jetzt brech ich die Chronologie und es kommen ein paar Bilder die an anderen Abenden entstanden sind.

Hochbahn Hamburg
St. Katharinen
St. Katharinen Kirche
Willy-Brandt-Straße
Willy-Brandt-Straße
Rathaus Hamburg
Rathaus bei Nacht

Miniaturwunderland

Das Miniaturwunderland hat auf der Liste der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands ja bereits das Schloss Neuschwanstein überholt. Wir hatten daher schon geplant dort den ganzen Tag zu verbringen. Wir sind um 8:51 Uhr rein und um 19:34Uhr wieder aus und waren froh, dass der Freitag einer der wenigen Tage war, an dem das Wunderland bis 21 Uhr statt nur bis 18Uhr offen hat, sonst wärs echt eng geworden 😉 Ich möchte jetzt gar nicht so viele Fotos davon hier posten, obwohl ich über 200 allein dort gemacht habe…

Miniaturwunderland Hamburg
Miniaturwunderland Hamburg
Miniaturwunderland Hamburg
Miniaturwunderland Hamburg
Miniaturwunderland Hamburg
ausnahmsweise mal kein Auto vom 24h Rennen als Mitzieher 😉

Alter Elbtunnel

Am letzten Abend gings dann noch zum alten Elbtunnel. Beeindruckend, ein Tunnel mit Aufzügen für Autos und Menschen, statt einfach einer Zufahrt.

Elbtunnel Hamburg
Zugang zum Elbtunnel
Elbtunnel Hamburg
Elbtunnel Hamburg – Eine der beiden Röhren war gerade gesperrt, fotografieren konnte man sie trotzdem
Hamburg
Blick auf die Hamburger Innenstadt von der anderen Seite der Elbe

Am Tag danach gings dann schon wieder zurück und ich durfte 1063 Bilder aussortieren und bearbeiten 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.