Ein ereignisreicher Freitag | Göteborg Tag 1

So heute ist ja so einiges passiert. Aber ich fange mal von vorne an, warum ich jetzt überhaupt in Schweden bin.

 

Mein Kumpel Markus schreibt gerade Masterarbeit bei einer Firma hier in Göteborg. Mal wieder wurde mehr oder weniger ernst gefragt, ob ich ihn nicht vielleicht mal besuchen möchte… Naja wer mich kennt, weiß, dass ich das ernst nehm 😉 Vor circa 4 Wochen hab ich dann den Flug hierher gebucht. Nur leider fliegt Ryanair nicht nach Göteborg, daher musste es die etwas teurere Lufthansa sein. Zum Flug aber später mehr.

Fangen wir mal heute Morgen an. Ich habe Freitags zwei Veranstaltungen in der Uni in Nürnberg, die erste von 8 bis 9:30Uhr und dann nochmal von 11:30 bis 13Uhr. Ich bin also erstmal um 8Uhr in die Uni nach Nürnberg. In der Pause zwischen den Veranstaltungen arbeite ich normal am Laptop, aber dieses Mal hab ich mich mit meinem Mitbewohner Timo am Hauptbahnhof getroffen und wir sind mit dem Bus in die Nürnberger Südstadt gefahren und haben dort eine ebay-Kleinanzeigen Spülmaschine für unsere WG geholt (wir haben das abwaschen langsam satt ;)). Weil wir kein Auto haben, mussten wir die Spülmaschine natürlich auch mit Bus und U-Bahn transportieren, aber das haben wir ja auch schon mal mit Einbauherd und Weihnachtsbaum gemacht.

Mit der Spülmaschine im Bus

Daheim angekommen nur schnell die Spülmaschine abgestellt, den fertig gepackten Schweden-Rucksack genommen und wieder mit der U-Bahn zur Uni. Nach dem Seminar gings dann los zum Flughafen, der von der Uni glücklicherweise nur 10min mit der U-Bahn entfernt ist.

 

Ich hatte mir ja beim buchen überlegt, ob das gut geht, dass ich um 13Uhr Uni aus hab und um 14:30Uhr der Flieger geht, aber dann beschlossen, dass das kein Problem darstellen sollte. Hat es auch nicht, allerdings kamen noch ein paar Probleme auf mich zu. Nach der Gepäckkontrolle wo mein Rucksack, wir immer, auf Sprengstoff untersucht wurde, hab ich mich dann ans Gate gesetzt. Als eine halbe Stunde von Abflug dann noch kein Flugzeug da war, hab ich mal gegooglet wann es denn kommt und ob das noch pünktlich werden wird. In Frankfurt habe ich nach Plan 100Min. zum Umsteigen, also habe ich mir mal noch keine Sorgen gemacht, als ich gesehen hab, dass das Flugzeug (was vorher auch aus Frankfurt kam) dort schon mit 40 Min Verspätung losgeflogen ist.

Dann wurde meine Abflugzeit auf 15:20Uhr geändert, also 50Min Verspätung. 14:55Uhr: Kein Flugzeug da. Ich dachte mir schon, die werden es wohl kaum schaffen, dass der Flieger nur 20Min am Boden ist. 15:03Uhr ist das Flugzeug dann endlich mit 68Min Verspätung angekommen. Mittlerweile wurde meine Abflugszeit auf 15:40Uhr geändert, endlich mal eine realistische Angabe. Naja um 15:40Uhr gings dann auch wirklich los. Als Grund für die Verspätung wurden Auswirkungen des Wetterchaos von Donnerstag angegeben. Nach gerade mal 40Min Flug waren wir um 16:20Uhr in Frankfurt. 16:55Uhr geht der Flug nach Göteborg, ne gute halbe Stunde zum Umsteigen sollte reichen. Hat es auch und dann ging die Verspätung weiter… Während ich zum Gate gelaufen bin hab ich dann schon gesehen, dass auch der Flug nach Göteborg schon 20Min Verspätung hat. Also alles gemütlich. Im Endeffekt sind wir dann erst um 17:40, also mit 45Min Verspätung losgeflogen.

Ab dann lief alles perfekt. Etwas verwundert war ich, dass auf dem ganzen Flug nicht einmal die Personalien kontrolliert wurden, aber ok, EU ist halt doch fast wie ein Land. Markus hat mich dann vom Flughafen abgeholt und wir sind mit dem Bus ca. 15Min in die Stadt gefahren und von der Bushaltestelle zu ihm in die WG gelaufen. Den Abend über haben wir dann nicht mehr viel gemacht, geredet, mit RC-Autos in der Wohnung rumgefahren, Pizza gegessen, TopGear geguckt. Wir hatten überlegt vor dem ins Bett gehen nochmal raus zu gehen, da es aber etwas nass ist, haben wir das lieber auf morgen verschoben. Ja ihr habt richtig gelesen: nass. Als ich gelandet bin hat es gerade richtig geregnet und knapp 20 Grad. Morgen soll zumindest die Sonne scheinen, aber viel wärmer als 20°C wird’s hier nicht. Wie angenehm im Vergleich zu zu Hause, wo es im Schlafzimmer trotz offenen Fensters nachts 30°C hat.

 

So jetzt ist es schon 0:50Uhr, morgen gibt’s dann auch mehr Fotos 😉 Gute Nacht!

 

One Reply to “Ein ereignisreicher Freitag | Göteborg Tag 1”

  1. Sabine Müller sagt: Antworten

    Bin gespannt auf morgen 😊

Schreibe einen Kommentar