***Vlog vom Hwy1 ist jetzt auch online! Und mehr Bilder vom Abenteuer-Campingplatz ;)***
Heute Stand der Yosemite NP an. Wir sind morgens um halb 11 unversehrt vom Grusel-Campingplatz gefahren und nach kurzem Stopp beim McDoof zum Blog hochladen und E-Mails checken, sind wir die verbleibenden 2 Std zum Yosemite NP gefahren.
Erstmal zum Yosemite Valley gefahren und uns dort bzw. auf der Fahrt dahin die Gegend angeguckt. Riesen Felswände mit tollen Wasserfällen, sonst fand ich das hier eher unspektakulär.. Sieht dem Allgäu bzw. einem Alpental doch sehr ähnlich. Zum Ende des Tages sind wir dann noch zu den Mammutbäumen im Süden des Parks und haben dort eine ca. 4km Wanderung gemacht und sind zum Fallen Tunnel Tree gelaufen. Der Baum, durch den früher (bis 1969) eine Straße hindurch ging. 1969 ist er durch die Schneelast irgendwann gefallen. Auf dem Weg sieht man natürlich mehrere solcher Mammutbäume, der größte hat einen Durchmesser von 8,5Metern :O Fotos siehe Picasa.
Der Vlog ist heute etwas anders geworden, da ich mich nicht selber filme 😉 Ist daher auch erst beim dritten Take was geworden, da Moritz immer abgebrochen hat, als ich „professionell“ gesagt hab. Ich fand das halt professioneller, wenn man sich vorher drüber Gedanken macht, wann man wie schwenkt und zoomt und nicht einfach schnell die Kamera in die Hand, 30Sekunden was improvisiert und fertig (wie die ganzen anderen Vlogs entstanden sind, da war bisher nix geplant). Für ihn beginnt professionell erst, wenn man mit Mikro, Lightboxen, etc. filmt. Schreibt doch mal eure Meinung dazu in die Kommentare hier oder bei YouTube, würde mich echt interessieren 😉 (und Moritz auch^^) Danach haben wir uns nämlich „gestritten“, weil ich gesagt hab, mir is das zu professionell^^

Jetzt sind wir ca. 1 Stunde süd-westlich vom Yosemite in Mariposa auf einem RV-Park mit WLAN 😉

3 Kommentare

  1. Hi, erst mal zum Blog: super Sache, ich schau oft und gerne vorbei, ob's schon wieder was neues gibt.
    Und zum Video: keine Angst, von "professionell" ist das Ganze noch weit entfernt, aber darum gehts bei nem Vlog ja auch nicht unbedingt. Es spricht aber nicht unbedingt was dagegen, dass der Moritz die Kamera hält. Da hat man unter Umständen ne etwas vorteilhaftere Perspektive.
    Viel Spaß noch auf eurer Tour!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.